Europawahl Mai 2019

 

© John Wollwerth / Dreamstime.com                                           © Deutscher Tierschutzbund

 

 

Möchte ich zur Wahl gehen?

Warum?

Wenn nein, warum möchte ich nicht zur Wahl gehen?

Sind eine oder mehrere Parteien überhaupt wählbar?

Wie fällt die Bilanz der letzten Wahlperiode für Europaparlament, Kommission und die Nationalstaaten aus?

Möchte ich mit meiner Stimme ein Zeichen setzen gegen „weiter so!“ ?

Wie werde ich meiner Verantwortung gegenüber gut meinenden Menschen, den Tieren und der Natur gerecht?

 

Das ist ein denkbarer, wenn auch längst nicht vollständiger Fragenkatalog.

 

Für meinen Mann und mich war lange schon klar: diesmal werden wir angesichts der nicht aktzeptablen Politik Europas gar nicht wählen gehen! WIE haben wir unsere Meinung geändert!!!

Zunächst war es schon lange an der Zeit aufzulisten, was uns an Europa so sehr missfällt. Diese Aufgabe hat uns lange beschäftigt, denn die Liste der unmöglichen politischen Entscheidungen ist wesentlich länger als die der Entscheidungen, die wir akzeptieren und für die Zukunft folgender Generationen mittragen wollen. Eben wegen dieser nicht hinzunehmenden Entscheidungen und wegen handelnder Personen, die absolut keinen Posten mehr haben sollten, rufen wir auf, zur Wahl zu gehen und zwar mit einem Ergebnis in der persönlichen Entscheidung, das ein völlig anderes ist als die Entscheidungen früherer Zeiten.

 

Zunächst, bevor es zum FÜR und WIDER geht, der Ratschlag: LEUTE, MACHT BRIEFWAHL!

 

Es stellen sich gut 40 Parteien zu Wahl, also ist der Zettel bald einen Meter lang und in einer Wahlkabine absolut nicht zu händeln. Es kann zu Entscheidungen kommen, die man an sich nicht wollte.
Also: ab Dienstag treffen die Wahlbenachrichtigungen ein, sofort ausfüllen und wegschicken und sich dann ganz viel Zeit nehmen für die Wahlentscheidung!

 

Betrachten wir – und das ist nur ein Auszug, man kann nicht alle Entwicklungen aufzeigen – Aspekte der Politik der letzten Jahre.Dabei nimmt das Thema „Rechtsstaatlichkeit“ sicher den größten Raum ein. Listen wir nicht rechtsstaatliches Handeln der letzten Jahre einmal auf:

Rumänien, Malta, die Slowakei, Tschechien, Polen, Italien, teils auch Bulgarien, ganz ganz vorne Ungarn, haben hauptsächlich große Defizite bei der Rechtsstaatlichkeit. Das sind mindestens acht von 27! Spanien gehört für die Zeit konservativer Herrschaft nach den Erkenntnissen der letzten Tage auch dazu.

Allen gemeinsam ist eine mehr oder minder große Korruption, wobei Rumänien sicher „den Vogel“ abschießt, auch das kleine Malta darf sicher insgesamt nicht mehr als rechtsstaatlich bezeichnet werden.

Malta und die Slowakei garantieren keine Pressefreiheit mehr, auch die anderen genannten haben hier starke Defizite. Auf Malta und in der Slowakei wurden prominente Journalisten ermordet, die Aufklärung wird bis heute behindert und es besteht der mehr als deutliche Verdacht, dass staatliche Stellen in die Verbrechen involviert sind. Der Wahrheitsliebe wegen muss man sagen, dass in der Slowakei die Wahl von Zuzana Čaputová, liberal und europafreundlich, zum Staatsoberhaupt, doch Hoffnung gibt, dass der Mord an dem Journalisten Ján Kuciak und Martina Kusnírová , seiner Lebensgefährtin, doch noch sauber aufgeklärt wird.

Normalerweise dürfte Rumänien die derzeitige Präsidentschaft in der EU gar nicht inne haben. Wir erleben, dass die Ceausescu-Ära noch aufarbeitungsbedürftig ist, dass die Sozialdemokraten durch und durch korrupt sind und Aufklärern ihre Arbeit nahezu unmöglich gemacht wird. Einzig Präsident Klaus Johannis steht für das, was allgemein unter Rechtsstaatlichkeit verstanden wird.

Polen hat die Gewaltenteilung faktisch abgeschafft. Die graue Eminenz im Hintergrund, Jaroslaw Kaczynski, Präsident A. Duda und Premier Mateusz Morawiecki und seine Vorgängerin Beata Sydlo und ihre PiS sind gewiss Lichtjahre von Rechtsstaatlichkeit entfernt und die sie mittragende katholische Kirche Polens ist durch und durch eine kriminelle und mischt in der Politik an wichtigsten Stellen unselig mit.

Vor sich her getrieben von den widerlichen braunen Elementen in der italienischen Regierung lässt Europa bewusst und sehenden Auges zu, triumphiert sogar wenn es geschieht, dass tausende Flüchtlinge jedes Jahr im Mittelmeer ohne jede Hilfe ersaufen, darunter auch viele Kinder! Faktisch ist die Nichtrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer in den faschistischen Händen Italiens. Die Abschaffung europäischer Flotten im Mittelmeer und die Übertragung von Aufgaben an das rechtlose Libyen zur Schindung und Schändung von Flüchtlingen in sogenannten „Lagern“ sind eine Bankrotterklärung Europas und müssen in dieser Wahl unbedingt geahndet werden!

Es ist ein Hohn von europäischen Politikern davon zu sprechen, dass Europa auf christlichen Wurzeln fusst. Es stimmt sogar ein Teil, denn das Christentum hat in vielen Ländern ganze Völker gemordet. Man wendet sich von dieser Seite Europas angewidert ab.

Lasst uns die Politiker von 2019 am 26. Mai für jedes ertrunkene Kind im Mittelmeer büßen!

 

Ungarn schießt den Vogel ab in der Nichtbeachtung von Minderheitenrechten, die Verfassung wurde auf Orbán zugeschnitten und Schwule und Lesben und Sinti und Roma erfahren kaum Beistand von Europa. Umweltschutz findet so gut wie nicht mehr statt in großen Teilen des Landes. Ungarn stand für seine Menschen im Sozialismus besser da als heute, ich kann es beurteilen, weil ich das Land damals wie heute intensiv bereist habe.

Europäische Länder liefern munter Waffen an Saudi-Arabien, die Kriegspartei im Jemen und sind tagtäglich damit an der Tötung und am Verhungern jemenitischer Kinder beteiligt. Merkel, Marcron, May --- nur um die drei mit dem „M“ zu nennen, gehören wegen Völkermord nach Den Haag. Hoffen wir, dass dieser Tag kommt.

Die Länder, die von ihnen vertreten werden, missachten ihre eigenen Regeln, die Regeln der UN-Menschenrechtskonvention und die Regeln der UN allgemein. Sie sind Heuchler im Weltsichersicherheitsrat. Sie lassen Klagen von Waffenschmieden zu, wenn sie einmal wegen eines mittelalterlich grauenhaften Mordes an einem Journalisten Kashoggi aus S.A. mal keine Waffenlieferungen zulassen, und das nur für Wochen!!

Christliche Wurzeln Europas? Igitt, igitt!!

 

Europa denkt ernsthaft über eine eigene Armee nach. Wir schätzen Europa, weil es uns 70 Jahre Frieden bewahrt hat. Will ein Europäer ernsthaft, dass die EU eine Armee bekommt? Auch das gilt es mit der Wahl am 26.05. zu verhindern!! Wenn ich mir die Unterwanderung der Bundeswehr von rechts anschaue und anderen Länder betrachte, dann schaudert mir vor einer Neuauflage der Faschisten von vor 80 Jahren! Und das würde eine, todsicher!

Will die EU ernsthaft weiterhin eine derart starke Lobby in Brüssel und Straßburg etabliert lassen? Ist das rechtsstaatlich?Es gibt wie im deutschen Bundestag, der das zweitgrößte Parlament der Erde ist (rechtswidrig) mehr Lobbyisten als Abgeordnete!

Ist es rechtsstaatlich, wenn Abgeordnete des morgens ihre Stechkarte beim EU-Parlament stecken, dann weg sind und nicht zurück kommen und damit die europäischen BürgerInnen schädigen? Meine Meinung: Immunität aufheben und vor Gericht wegen Betrugs!

Sind die Subventionen alle rechtsstaatlich? Darf man Tabak subventionieren und gleichzeitig mit viel Geld in Europa verbieten wollen?Darf man Landwirtschaft so subventionieren, dass von einem Tierschutz nicht mehr die Rede sein kann?

Darf man Glyphosat zulassen, wenn die Gutachten für eine Unschädlichgkeit vom Hersteller in Auftrag gegeben sind? Hat man in dem Thema Volksgesundheit auf diesem Gebiet keine Gesetze zu beachten?

Deutschland speziell: Darf ein dümmliches Ministerlein, heute nach Amtsaufgabe prächtig von der Wirtschaft besoldet, als Zünglein an der Waage Glyphosat und damit Menschen- und Tierleid verlängern und die Natur schädigen? Muss ein solcher Vogel nicht vor Gericht? Muss eine Kanzlerin diesen Minister nicht entlassen? Darf sie stattdessen die WählerInnen für saudumm verschleißen und damit billigend in Kauf nehmen, dass eine Politikerverdrossenheit einen neuen Höhepunkt erreicht und nicht mehr davon herunter kommt?

Schon wegen dieses Ministers und seines absolut inakzeptablen Verhaltens benötigen die Unions-Parteien, insbesondere die CSU und Manfred Weber, einen ganz dicken Dämpfer!

 

Kommen wir zum Kern der Wichtigkeit dieser Europawahl:

 

In der letzten Legislatur sind die Tierrechte und der Naturschutz minimal verbessert, überwiegend aber verschlechtert worden. Insbesondere der Transport von lebenden Tieren in Länder außerhalb der EU zog Petitionen in Massen nach sich. Es ist unvorstellbar, wie Europa am Tierleid mitwirkt der Lobbys willen, wie Manfred Weber sich gerade in diesem Spezialthema in widerlichster Weise positioniert hat.

Die Menschen in Europa waren noch nie so sensibilisiert in Bezug auf Tierleid und Naturschutz wie vor dieser Wahl. Sie werden gehört werden müssen!!

Der Wähler mit einer normalen Ethik, sicher schon der mit einer anspruchsvollen wird in Deutschland CDU/CSU, SPD und FDP nicht wählen können. Einzig und allein und auch allein auf weiter Flur stehend Sven Giegold, Martin Häusling und Dr. Maximilian Fries haben diese mit ihrer Grünen-Fraktion im Sinne von Ethik gehandelt und verdienen auch eine Unterstützung.

Der Vogelmord an Zugvögeln insbesondere auf Zypern und Malta, dem ich mit Spenden auch entgegen arbeite, ist ein grandioses Versagen der EU. Sie kann ihre eigenen Gesetze nicht durchsetzen.

Was die EU an Tierleid in Laboren (hier ist die FDP ganz vorne mit der Forderung nach MEHR Tierversuchen!!!), in Schlachthöfen, in Ställen und bei der Jagd zulässt, ist ein Verbrechen, ja schlicht und einfach ein Verbrechen!

Das Schächten – nach dem „Glauben“ von Juden und Moslems betäubungslos – von Schafen und Ziegen ist ein Frevel und hat nichts und gar nichts mit Religionsfreiheit zu tun. Einen Gott, der diese Verbrechen an Tieren verlangt, wird es nicht geben und wenn ja, gehört er sehr rasch abgeschafft.

Die Tiere sind unsere Geschwister, große Geister wie Albert Schweitzer, Leo Tolstoi, Theodor Heuss, B. Russell, Sir Paul Mc Cartney, Barbara Rütting und massenweise andere, die der Mensch, der sich seines Verstandes bedienen kann schätzt, predigen uns das auf den Kalenderblättern von fast jedem Tag!

 

Wir rotten jedes Jahr unzählige Arten von Tieren, insbesondere Insekten und Vögel aus, wir lassen die Trophäenjagd zu, die Bundesregierung nimmt von einer Verfolgung von Trophäeneinfuhr Abstand, wir lassen auf Länderebene Jagdmethoden grausamster mittelalterlicher Art zu (allein deshalb sind CDU und FDP in NRW von verantwortungsbewussten Wählern nicht wählbar!), wir lassen die Qual der Tiere in Zirkussen zu, wir lassen teilweise eines schnöden Profits wegen die Qual von Tieren in Zoos zu, wir unternehmen so gut wie nichts gegen das Wiederaufflammen von

Pelztierzucht, Küken werden auch über 15 Jahre nach dem Versprechen der Lügnerin Ilse Aigner grausam geschreddert, obwohl das „für Ende des Jahres“ (welchen Jahres??) versprochen war.

Ponys laufen noch immer auf der Kirmes im Kreis. Wenn Gut Aiderbichl sie auf den Gnadenhöfen aufnimmt, tun sie das noch einige Wochen, weil sie es anders nicht kennen! Wer seine Kinder auf der Kirmes auf solche Ponys setzt, handelt zutiefst unethisch!

Die "Weinkönigin" Klöckner setzt das weitere betäubungslose Kastrieren von Ferkeln verfassungswidrig durch einen beschlussunfähigen Bundestag an einem späten Abend durch.

Alle Petionen gegen Schlachtungen, die in fast 15 % aller Fälle in den Schlachthöfen mit nicht ausreichender Betäubung durchgeführt wurden, wurden abgeschmettert.

WER bitte hat eine Tierquälerin Chr. Schulz-Föcking, Agrarministerin NRW, zu Fall gebracht? Nicht der „christliche“ Armin Laschet, nein 440.000 Unterzeichner einer Petition, die man einfach nicht übersehen konnte. Auch hier ist wieder ein überdeutlicher Anlass für einen Denkzettel in Richtung CDU und FDP.

Wer hat Volker Bouffier die 40.000 Euro teuren „Staatsjagden“ wie bei den rechtlosen Fürstbischöfen, abgewöhnt? Tierschützer vor Ort und Petitionen!! Übrigens: an den Jagden nahmen auch Promis ohne Jagdschein teil, Gesetzesverletzung, Herr Minister-präsident!

 

Die Tiere leiden und mit ihnen leiden die Menschen, die erkannt haben, dass ihnen die Tiere lieber sind als die meisten Menschen.

Es gibt eben keine Tiere mit Gier, Bosheit, Rechtsverletzungen, Egoismus! Jedes Tier erfüllt in der Natur als kleines Rädchen seinen Sinn, die meisten Menschen, vor allem die mit Macht wie in der EU, montieren diese Rädchen lieber Stück für Stück ab.

Die Natur schreit, wer sensibel ist, hört es.

 

Es dürfen nicht Leute im EU-Parlament von der Güteklasse eines bescheuerten Andi Scheuer noch einmal das Sagen bekommen.

Wir müssen runter vom Gas, die Geschwindigkeiten herabsetzen, die heilige Kuh Auto peu á peu auf soviel herunterfahren, wieviel sie auch „fressen“ kann, bildlich gesprochen. Am Ende der nächsten Legislatur m u s s die Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen - wie sonst in Europa – 120 km/h, höchstens 130 km/h betragen; SuW's müssen sonderbesteuert werden!

 

Die EVP ist der Zusammenschluss der konservativen Parteien Europas. Sie hat Orbán, der längst nicht mehr auf dem Boden des Rechts steht, kurzzeitig geparkt, wohlgemerkt nicht ausgeschlossen. Wenn die 15-20 Stimmen Weber fehlen sollten, wird man ihn, diesen Totengräber Europas, wieder in Ehren aufnehmen und ihn zur Wahl hoffieren und die Autopolitk zu Gunsten der Industrie durchsetzen. Deshalb muss die Wahl insbesondere auch eine gegen Manfred Weber sein!

Europa tut so gut wie nichts gegen den Kindsmissbrauch der Religionsgemeinschaften, es findet keine Rechtsstaatlichkeit auf diesem Gebiet statt.

Eher wird eine Bußgeldstelle in Lindau von der Staatsanwaltschaft auf den Kopf gestellt als eine Bischofskonferenz oder ein bischöfliches Ordinariat. Gegen alle 27 Diözesen in Deutschland liegen massenweise Strafanzeigen vor; nicht eine einzige wird von einem Staatsanwalt verfolgt. Ich selbst habe die Herren Marx und Ackermann angezeigt bei der StAW Fulda. Ich wurde beschieden, dass die Herren weder Täter noch Opfer benennen müssen. Es sind dieselben, die die Aufklärer geben. Man muss erbrechen, sobald man daran denkt. Der Papst vertuscht weltweit, lässt bestrafte Würdenträger im Amt, die deutsche Bischofskonferenz weiß, wie sie am 25.09.18 zugab, von nicht verjährten Seelentötungsverbrechen an Kindern, kennt die Täter und will die Namen nicht preisgeben.

Und die Masse der Preisblöden hört sich die verlogenen Predigten von Ostern und „Urbi et Orbi“ eines Straftäters an und lässt sich von Ratzinger, dem Straftäter én masse, dümmlich belügen und beleidigen.

 

Auch das ist Europa. Auch das ist Europa, das auf christlichen Wurzeln fußt! Fehlt nur noch, dass der Islam zu Europa gehört!

Oder ein Judentum, das keine Kritik gegenüber rechtsgerichteten Regierungen Israels zulässt! Juden und Israel und seine Politik sind völlig unterschiedliche Dinge. Wer wie ich das tägliche Unrecht Israels ablehnt, ist beileibe kein Antisemit! Auch in dieser Frage ist Europa unehrlich und es manipuliert!

 

Europa fußt meiner Meinung nach NUR auf den Werten der Aufklärung, die seinerzeit GEGEN die Religionen und ihre Macht und ihren Reichtum erkämpft wurden.

Ich weiß, dass es Leser mit gegenteiliger Meinung gibt, aber dass da „etwas in den Verhältnissen der EU zu ihren Kirchen wie im Staate Dänemark“ nicht stimmt, müsste man mit normalem Schulabschluss erkennen können.

 

Die Kinder Europas und der Welt sitzen hinsichtlich der Verbrechen, die man ihnen antat und antut, mit unseren Tieren und der Natur im selben Boot!! Warum?? Weil sie die Schwächeren sind!!!!!!!!!

Ihnen allen gehört unsere Stimme am 26. Mai und fast keiner Partei, die zu den etablierten gehören. Ich habe nur Verständnis aus den genannten Gründen für die GRÜNEN, aber auch nur bedingt.

Ich selbst wähle eine der Naturschutzparteien.

 

Sie werden vermissen, dass ich das braune Gesindel aus dem EU-Parlament anspreche. Ich tu's nicht, weil ich nichts mit Dreck zu tun haben will. Ich will niemanden von diesen gefährlichen Leuten hoffieren, sie lieber übersehen.

Meine Devise fürs Leben ist: alle, die mir nicht gut tun, meiden! Das heißt nicht, dass ich nicht gewisse Schweinchen auf die Finger haue!

 

Im übrigen sind Petitionen entschieden wertvoller als die Kreuzchen bei der Wahl, weil sie effektiver sind und viel mehr bewirken. Etwa 40 % aller Petionen sind erfolgreich. Dagegen sind die Reservelisten der Parteien IMMER erfolgreich und können von WählerInnen nicht beeinflusst werden. Die Demokratie ist also offensichtlich arg mangelhaft, das kann man aber nicht ändern.

 

Wir müssen mit dieser besten aller schlechten Möglichkeiten leben. Aber das müssen wir nicht immer; wir können z.B. eine Weinkönigin oder einen bescheuerten Scheuer aus dem Amt jagen. Wir müssen nicht zulassen, dass sie ihren Lobbys die Taschen füllen! Petitionen bringen auch den vernetztesten Charakter, eben meist keinen guten, zu Fall.

Resignieren wir nicht, werden wir politisch und lassen uns nicht von den Schülern dieser Welt beschämen. Auch sie haben es verdient, dass Parteien nicht die Mehrheit bekommen, die nicht das Pariser Klimaabkommen umsetzen.Hier geht es auch wahrlich langfristig um Leben und Tod.

Seien wir Menschen, die Verantwortung übernehmen!!

 

 

 

Nachstehend veröffentliche ich den Wahlzettel der Europa-Wahl:

 

Zur EU-Wahl zugelassene Parteien mit gemeinsamen Listen für alle Länder:

 

Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)

PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)

Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

Graue Panther (Graue Panther)

Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen)

Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL (TIERSCHUTZ hier!)

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

DER DRITTE WEG (III. Weg)

FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

DIE RECHTE – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz (DIE RECHTE)

Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

Deutsche Kommunistische Partei (DKP)

Die Violetten (DIE VIOLETTEN)

Volt Deutschland (Volt)

Partei der Humanisten (Die Humanisten)

Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung (Volksabstimmung)

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT)

Bündnis Grundeinkommen (BGE)

PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE)

Neue Liberale – Die Sozialliberalen (NL)

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

Alternative für Deutschland (AfD)

Demokratie in Europa - DiEM25

Freie Demokratische Partei (FDP)

Ökologische Linke (ÖkoLinX)

Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)

DIE LINKE (DIE LINKE)

Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz)

Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C)

LKR

Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)

Bayernpartei (BP)

Europäische Partei LIEBE (LIEBE)

Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)

Demokratie DIREKT! (DIE DIREKTE!)



Alle Parteien lassen sich googeln oder in anderer Weise überprüfen.



Meine vorherige Startseite galt dem Aufruf, zu Ostern keine Tierbaby, vor allem keine Lämmer und Zicklein, zu essen. Es gab viel Resonanz, solche die lächerlich machen wollte und solche, die aufgerüttelt war!

In Zeiten der Cyber-Kriminalität bin ich gezwungen, Kommentarfunktionen nicht mehr anzubieten. Es ist unglaublich, was verantwortungslose Menschen sich alles leisten.

 

 

 

Nachtrag vom 15.05.2019

 

 

Vor 11 Tagen haben Frankreich, Schweden, Dänemark, Spanien, Portugal und die Benelux-Länder unter der Führung von Emanuel Macron ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz bis 2050 ins Spiel gebracht. Demnach sollen bis zu diesem Zeitpunkt alle CO 2-Immissionen klimaneutral sein. Bei einem Treffen der Regierungschefs in Rumänien, fünf Tage nach der Initiative, lehnte Angela Merkel diese Ziele ab.

Der Druck muss groß gewesen sein, denn auf der Petersburger Konferenz in Berlin am 14.05.19 machte sie eine radikale Kehrtwendung und hat sich für ihre Verhältnisse äußerst konkret zur Initiative bekannt.

Bis dahin hatte außer den Grünen keine der im Parlament vertretenen Parteien sich überhaupt zu dem wichtigsten Vorschlag seit der Pariser Weltklimakonferenz geäußert. Die SPD verpasste mal wieder den Einsatz ebenso wie die Linke und alle anderen werden dagegen sein, auch Merkels Partei.

Die AfD plakatiert seit einigen Tagen „Rettet den Diesel“, meiner Meinung nach das Dümmste seit dem Turmbau zu Babel. Ähnlich sehen das mit dem Diesel FPÖ, Salvini, Orban und anderes rechtes Gesindel.

 

Was lernen wir erneut, wenige Tage vor der Wahl?

 

Es steht fest, wer NICHT wählbar ist für einen Menschen mit Anstand, Visionen, Tier- und Naturliebe und einem Verantwortungsbewusstsein kommenden Generationen gegenüber.

Unsere Briefwahlunterlagen sind hier. Wir werden noch heute wählen und zwar:

 

PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE)
https://www.partei-fuer-die-tiere.de/
https://www.partei-fuer-die-tiere.de/grundsatzprogramm/ - überzeugend!



Vielleicht mögen Sie sich informieren und sich anschließen, um eine der Tier- und Naturschutzparteien oder eine Bürgerrechtspartei zu wählen.

Die 5 %-Hürde hat der EuGH gekippt, deshalb kommen alle Parteien mit einem Prozent der Stimmen in einem Land mit zwei Abgeordneten ins Parlament. Die Holländer haben am Urteil großen Anteil und schon bewiesen, wir laut man im Parlament sein kann, auch wenn man beispielsweise Tier-Lebenstransporte außerhalb der EU gegen die etablierten, den Lobbys verpflichteten Parteien (noch) keinen Erfolg erreichen kann. Ihre Stimmen finden in den Medien für gewöhnlich kein Gehör; das können wir mit unserem Abstimmungsverhalten ändern.

Sage niemand er habe das alles nicht gewusst!

Wir haben Ramadan, da steigt der Fleischverbrauch und damit die Qual der Tiere wieder sehr an ähnlich wie beim Opferfest. Es werden auch wieder Gesetze gebrochen, weil Tiere betäubungslos geschächtet werden. Gerade bei Moslems, die unsere Freundschaft haben, sollte man das thematisieren!!!

Keine Scheu, nein bitte Mut, Überzeugungsarbeit zu leisten!



Wer will, dass

---------- wichtige Entscheidungen der gesamten EU-Gremien mit Mehrheit und nicht einstimmig gefasst werden müssen

---------- das Pariser Klima-Schutzabkommen ohne Wenn und Aber und Abstriche von allen EU-Ländern umgesetzt wird

---------- rasch ein rigoroses Artenschutzabkommen erarbeitet und gegen alle Widerstände von Lobbys durchgesetzt wird

--------- die EU-Kommission rasch verkleinert wird

--------- Sitzungsgelderschleichung durch EU-Abgeordnete mit Gesetzen in allen Ländern der EU durch Gesetze geahndet werden - - bis zum Verlust des Mandates

--------- Mandatsträger aus allen EU-Ländern nach dem Ausscheiden eine Legislatur lang keine Posten bei Lobbyisten und Großkonzeren annehmen dürfen

--------- Volksentscheidungen auf Gebieten des Klima- und Artenschutzes auf EU-Ebene absolut erleichtert werden

--------- alle Großkonzerne der Erde von allen EU-Ländern zu fairen Steuerleistungen herangezogen werden

--------- Handelsabkommen wie CETA oder JEFTA nicht hinter verschlossenen Türen ausgehandelt werden

--------- bei diesen Abkommen keine Schiedsgerichte zustande kommen

-------- die Transparenz von Verhandlung ausschließt, dass wie jetzt im Beispiel mit Japan bei Jefta, Wale Tage nach Inkrafttreten des Abkommens wider das WashingtonerAbkommen gejagt werden

-------- es keine europäische Armee geben wird

-------- Israel künftig Schadenersatz zahlen muss, wenn es von der EU finanzierte Kindergärten, Schulen, Unis, Krankenhäuser im Gaza-Streifen in Schutt und Asche

bombt und nebenbei mal eben bis zu 1.400 Menschen, sehr viele Kinder darunter, tötet

-------- es auch in Deutschland eine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen gibt

-------- der Güterverkehr per Bahn von jetzt durchschnittlich zu 14 % in Europa aufmindestens das Doppelte gesteigert wird (Beispiel: um 60 Sprinter per Güterzug zu

transportieren, bedarf es auf der Autobahn 10 LKW)

-------- die Sprit fressenden und damit schadstoffreichen SUV's und Geländewagen höher besteuert werden, die privaten versteht sich, nicht die gewerblichen

-------- Pestizide und Nikoidizide bis zum Ende der kommenden Legislatur-Periode des EU-Parlaments völlig abgeschafft und Pflanzenschutzmittel auf ein Minimum

begrenzt werden

-------- in allen Schlachthäusern jegliches Tun mit Kameras beobachtet wird

-------- das Kükenschreddern schnellsmöglichst eingestellt wird

-------- das betäubungslose Kastrieren von männlichen Ferkeln schnellstmöglich ein Ende hat

-------- betäubungsloses Schächten von Tieren und die Zwangsbeschneidung von Knaben – beides aus religiösen Gründen – in allen EU-Ländern abgeschafft wird

 ------- die BURKA als Mittel der Unterdrückung der Frauen und aus Gründen der Terrorabwehr in allen EU-Ländern verboten wird

-------- die Genitalverstümmelung von Frauen in allen EU-Ländern mit Höchststrafen belegt wird

-------- die Türkei keinesfalls Mitglied der EU werden darf

-------- die in Aussicht gestellten Beitritte der Länder auf dem Balkan mindestens um weitere 10 Jahre verschoben werden

-------- der Ukraine vorläufig keine Option für einen EU-Beitritt gegeben wird

-------- bei der EU für jedermann einsehbare Lobbyisten-Listen geführt werden

-------- dass das katholische Kirchenrecht zum Vereinsrecht herabgestuft wird und nicht als ein Recht als „Staat im Staate“ toleriert wird

-------- der sog. „dritte Weg“ im Arbeitsrecht der beiden großen Kirchen absolut abgeschafft wird und Gewerkschaften sofort zugelassen werden

-------- der Täterorganisation Kirche in Sachen „Kindsmissbrauch“ und „Missbrauch in Abhängigkeitsverhältnissen (z.B. Nonnen, Bedienstete)“ mit rechtsstaatlichen

Mitteln in allen Mitgliedsländern begegnet wird und Vertuschung dieser Verbrechen ein eigener Straftatbestand wird

-------- der Landverbrauch in der EU in allen Ländern reglementiert und entschieden zurück gefahren wird

-------- Autobahnen und -brücken instandgehalten aber keinerlei neue mehr geplant werden

-------- der öffentliche Personennahverkehr überproportional - besonders auf dem Lande - gefördert wird

-------- der Verbrauch von Antibiotika im Human- und Veterinärbereich erheblich zurück gefahren wird und innerhalb eines Jahres umgesetzt wird, dass im Veterinärbereich nicht mehr Antibiotika als im Humanbereich verbraucht werden

-------- ein besonderes und sehr scharfes Bienen- und Insektenschutzrecht innerhalbkürzester Zeit Gesetz wird



Wer es nicht will, dass

--------- CDU und CSU in der EVP mit Rechten, Rechtsradikalen und überhaupt rechtem Gesindel beispielsweise aus Ungarn oder Polen zusammen sind und dadurch in Abhängigkeit geraten

--------- Diäten und Sitzungsgelder sowie Aufwandsentschädigungen der Kommission und der Abgeordneten in dieser Legislatur erhöht werden

--------- Vorgärten von Privaten weiter mehr und mehr versiegelt werden

--------- Massentierhaltung enorme Mengen von Gülle erzeugt, deren Ausbringung schon bald unser Grundwasser und damit unser Trinkwasser gefährdet, abgesehen von den Bächen und Flussläufen, die verseucht werden

--------- Nachbarländer ihre Gülle an unsere Bauern verkaufen. Diese Geschäfte sind gegen die guten Sitten und müssen unter Strafe gestellt werden

--------- dass nur Großbauern den Löwenanteil der Agrarförderung bekommen und damit der Tierqual durch Massenhaltung Vorschub geleistet wird

--------- dass kleinere Bauern, die auf Nachhaltigkeit setzen, von Förderungen ganz wenig haben

--------- dass Hennen mit Erlaubnis der EU nur 0,14 qm (14 Quadrat-Zentimeter) Platz in der Massentierhaltung haben

--------- die Zahl der Tiere in den Versuchslaboren nicht ab- sondern nach dem Willen von etablierten Parteien – auch aus dem Bundestag – sondern zunehmen soll

--------- die Wildtiere im Zirkus bleiben dürfen, statt ein artgerechtes Leben, meist einen Ruhestand“ zu verleben

--------- Tiere auf Kirmessen oder in Vergnügungsparks „auftreten“ müssen

--------- Problemtiere wie der „Bruno der Bär in Bayern“ abgeschossen werden

--------- der Wolf eben wieder nach Jahrhunderten wieder bei uns angekommen, wieder gejagt werden soll

--------- Pelztierfarmen immer noch nicht ganz ausgerottet sind

--------- Jäger Felle von Füchsen, Waschbären, Mardern und Iltissen, Wieseln etc. der Pelzindustrie verkaufen dürfen

--------- Jäger trächtige Tiere schießen und Schonzeiten nicht einhalten

--------- einzelne Länder mittelalterliche Jagdmethoden wie Schlagfallen benutzen dürfen

--------- der Erwerb des Jagdscheines zu leicht gemacht wird

--------- nicht dem Beispiel der Schweiz (seit 1974) und der Niederlande mit dem Verbot der privaten Jagd gefolgt wird und stattdessen bei den Kreisen Berufsjäger angestellt, werden, deren Schüsse nicht 40 % der Tiere quälen, weil sie nur angeschossen werden, sondern zu 98 % sicher sind

--------- Ankirren von Wildtieren vor Jagden verboten wird ebenso wie der Genuss von Alkohol vor und bei Jagden

--------- in allen Mitgliedsländern der EU Staatsjagden untersagt werden, die der Steuerzahler bezahlen muss

--------- Massnahmen getroffen werden, die nicht jedes Jahr bei Jagden und durch Jäger so viele Menschen sterben und verletzt werden lassen (48 Tote in Deutschland in 2018!)



Damit fallen CDU, CSU, SPD, ganz besonders die FDP aus dem Kreis der wählbaren Parteien aus, die Linke ist danach bedingt wählbar, die Grünen sind wählbar.

Etwas für die Eifler unter den Lesern: hier bei uns in der Eifel hängen Wahlplakate mit dem Konterfei von Sabine Verheyen von der CDU. Es sind exakt die gleichen wie bei der vorigen Wahl, man erkennt sie daran, dass schon damals auffiel, dass die Damen sich über ihre Lippen hinaus mit Lippenstift geschminkt hatte. Viele dachten, sie würde schon gar nicht mehr leben, weit gefehlt, denn sie erschien auf einer Podiumsdiskussion, nachdem sie in den letzten Jahren völlig in der Versenkung verschwunden war („M' wählen CDU, dat hann at de Jrooßeldere jedonn, m'r sen chrisslich!). Kein Kommentar.

Für die jüngeren meiner Leser.

Das Urheberrecht wurde von Euch arg bekämpft. Im Rhein-Sieg-Kreis und im Rhein-Erft-Kreis steht für die CDU Axel Voss zur Wahl. Mehr muss ich den Jungwählern nicht sagen.

Es ist mir egal, ob du Muslim, Christ, Jude oder Wiccan (Anhänger von spirituellen Vereinigungen) bist, wenn dein Bedürfnis deiner Religion zu folgen stärker ist als dein Mitleid für Mitgeschöpfe dieser Erde, du bist nicht mein Freund."

Dem ist nichts hinzuzufügen.

In diesem Sinne: bitte wählen, den Rechten eine Abfuhr erteilen und Verantwortung übernehmen für die Schöpfung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Danke

Ihr Heinz A. Höver

 

Suche